Geburtsjahr 1961
Geburtsort Bad Waldsee

Weiterbildungsbefugnisse

  • Innere Medizin 2 Jahre
  • Physikalische Medizin und Balneologie beantragt
  • Naturheilverfahren (mit Dr. Stange)

Beruflicher Werdegang

seit Januar 2009 Chefarzt Abteilung Naturheilkunde Immanuel Krankenhaus Berlin und Stiftungsprofessur für Naturheilkunde der Charite Berlin und des Immanuel Krankenhauses Berlin
1999-2008 Leitender Oberarzt der Abteilung Innere Medizin; Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte, Lehrstuhl für Naturheilkunde der Universität Duisburg-Essen
1998-1999 Leitender Oberarzt der Dr. Köhler Parkkliniken Bad Elster, Fachkliniken für Naturheilverfahren
1993-1998 Assistenzarzt in der Abteilung Innere Medizin I, bereich Intensivmedizin und Kardiologie, Humboldt Klinikum Berlin, Funktionsarzt Kardiologe und Herzkatheterlabor
1992-1993 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Naturheilkunde der FU Berlin und der Abteilung für Innere Medizin V des Krankenhauses Moabit Berlin
1989-1992 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt in der Abteilung Innere Medizin I und Kardiologie, Humboldt Klinikum Berlin

Spezielle Fachqualifikation

1994-2006 Zusatzbezeichnung Homöopathie
Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
Zusatzbezeichnung Physikalische Medizin und Balneologie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin/ Rettungsmedizin
Diplom Akupunktur
Diplom Ernährungsmedizin
Mind-Body Medizin (Ausbildung Harvard Medical School)

Forschende und Lehrende

Ausbildung

2006 Habilitation im Fach Naturheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universitätsklinik Essen
1998 - 2005 Weiterbildungen Ernährungsmedizin, Physikalische Medizin, Balneologie, Akupunktur, Mind-Body Medizin
1989 - 1997 Weiterbildung Innere Medizin, internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin, und Kardiologie, Naturheilverfahren
1996 Facharzt für Innere Medizin
1994 Promotion Universität Bonn, Kardiologie. „magna cum laude“
1982 - 1989 Medizinstudium, Freie Universität Berlin und Ruhr Universität Bochum
  • Mitglied Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Mitglied Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin
  • Mitglied Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
  • Mitglied Deutsche Ärztegesellschaft für Ayurveda
  • Mitglied Gesellschaft für Erfahrungsheilkunde
  • Mitglied des Vorstandes der European Society for Complementary and Natural Medicine
  • Gründungsmitglied der European Society for Integrative Medicine
  • Mitglied des Vorstandes der Ärztegesellschaft für Heilfasten und Ernährung
  • Mitglied Initiativkreis Dialogforum für Pluralismus in der Medizin an der Bundesärztekammer
  • Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde
  • Mitglied des Vorstandes der Hufelandgesellschaft
  • Mitglied des Vorstandes von Natur und Medizin
  • Mitglied Berufsverband der Ärzte für Naturheilverfahren
  • Mitglied des Vorstandes der Karl und Veronica Carstens Stiftung
  • Mitglied des Vorstandes der Deutsch Stiftung
  • Visiting Professor Universität Guanzhou, China
  • Michalsen A. Wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis in der Mind-Body Medicine. In: Dobos G., Paul A. Mind-Body-Medizin. München. 2011.
  • Michalsen A., Kessler C. Multimodale Therapie depressiver Störungen mit Naturheilkunde und Komplementärmedizin. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(4): 14-19.
  • Michalsen A. Die naturheilkundliche Behandlung der Depression. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(3): 31-38.
  • Michalsen A. Klinische Naturheilkunde in Berlin: Stand und Perspektiven. Jahrbuch 14 der Karl- und Veronica Carstens Stiftung. Essen. 2010.
  • Michalsen A. Therapie der Herz-Kreislauferkrankungen. In: Kraft K., Stange R. Naturheilverfahren. Stuttgart. 2010.
  • Michalsen A., Bock S., Lüdtke R., Rampp T., Bäcker M., Bachmann J., Langhorst J., Musial F., Dobos G. Effects of traditional cupping therapy in patients with carpal tunnel syndrome. A randomized controlled trial. Journal of Pain. 2009. 10:601-608. Epub 2009 Apr 19.
  • Michalsen A., Lüdtke R., Cesur O., Afra D., Musial F., Baecker M., Fink M., Dobos G. Effectiveness of Leech Therapy in Women with Symptomatic Arthrosis of the First Carpometacarpal Joint. A Randomized Controlled Trial. Pain. 2008. 137(2):452-459. Epub 2008 Apr 14.
  • Michalsen A. Blutegeltherapie bei Arthrosen – Stand der Evidenz und Perspektiven. Jahrbuch 12 der Karl- und Veronica Carstens Stiftung. Essen. 2006: 25-34.
  • Michalsen A., Roth M. (Hrsg.) Handbuch der Blutegeltherapie. Stuttgart. 2006.
  • Michalsen A. Zur Indikation von klassischen Naturheilverfahren in der supportiven Betreuung Krebskranker. In: Matthiessen P. Krebskranke. Therapiefindung und Lebensbegleitung. Frankfurt am Main. 2003.
  • Michalsen A., Weidenhammer W., Melchart D., Langhorst J., Saha J., Dobos G. Kurzzeitiges therapeutisches Fasten in der Behandlung von chronischen Schmerz- und Erschöpfungssyndromen – Verträglichkeit und Nebenwirkungen mit und ohne Mineralstoffergänzung. Forschende Komplementärmedizin und klassische Naturheilkunde. 2002. 9(4): 221-227.
Geburtsjahr 1949

Univ-Prof. Dr. med. Andreas Michalsen

»Moderne Naturheilkunde ist durch ihre Verwurzelung in der weltweiten traditionellen Medizin die angemessene globale Medizin.«

Prof. Dr. Michalsen ist seit 2009 Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Als Facharzt für Innere Medizin promovierte er im Bereich Kardiologie und bildete sich außerdem in den Bereichen Notfall-/Rettungsmedizin und Naturheilverfahren fort. Zu seinen Fachgebieten gehören u.a. Homöopathie, Physikalische Medizin und Balneologie, Ernährungsmedizin, Akupunktur und Mind-Body Medizin.

 
 
 

Weiterbildungsbefugnisse

  • Naturheilverfahren

Beruflicher Werdegang

seit 2009 Leitender Arzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin nach Besetzung einer Stiftungs-Professur für klinische Naturheilkunde
seit 2003 Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin
2001-2003 Oberarzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin
1998-2000 Chefarzt der Bio-Klinik, Klinik für komplementäre Onkologie und Immuntherapie im Gesundheitspark Beelitz-Heilstätten/Brandenburg
1994-2001 Oberarzt der III. Inneren Abteilung - Naturheilweisen und Frührehabilitation - im Krankenhaus Moabit in Berlin-Tiergarten, Klinische Abteilung des Lehrstuhls für Naturheilkunde
1992 Klinische Tätigkeit in der Intensivmedizin
1989-1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am neugegründeten Lehrstuhl für Naturheilkunde des Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
1989-1990 Klinische Tätigkeit in der Infektiologie
1984 Klinische Tätigkeit in der Naturheilkunde
1983-1984 Klinische Tätigkeit in der Radiologie
1982 Wissenschaftlicher Redakteur für einen Arzneimittel-Fachinformationsdienst

Spezielle Fachqualifikation

Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

Ausbildung

Facharztausbildung
Promotion
1975-1981 Studium der Human-Medizin an der Freien Universität Berlin)
1968 -1975 Studium der Physik mit Studienschwerpunkt Medizinische Physik, Abschluss mit Diplom, Freie Universität Berlin
  • seit 2010 Vorstand des Netzwerks Ganzheitsmedizin Berlin e.V.
  • seit 2010 Vizepräsident der Gesellschaft für Phytotherapie e.V.
  • 2000 - 2006 Vorstandsmitglied (Schatzmeister) der Europäischen Gesellschaft für Naturheilkunde und Komplementärmedizin (ESCNM)
  • seit 1997 2. Vorsitzender der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e.V. Überlingen/Bodensee
  • seit 1992 1. Vorsitzender der Ärztegesellschaft für Naturheilverfahren (Physiotherapie) Berlin-Brandenburg e.V.
  • Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Lehrbuch Naturheilverfahren. Stuttgart. 2010.
  • Dobos G. J., Deuse U., Stange R. Stationäre Therapie mit Naturheilverfahren. In: Lehrbuch Naturheilverfahren. Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Stuttgart. 2010. 42-51.
  • Leitzmann C., Stange R. Die Geschichte naturheilkundlicher Ernährungskonzepte. In: Ernährung und Fasten als Therapie. Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Berlin. 2010. 3-12.
  • Meier L., Stange R., Uehleke B. Heilerdeanwendungen – zurück zum Ursprung. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(6). 33-36.
  • Stange R. Chronisch entzündliche Erkrankungen. In: Ernährung und Fasten als Therapie. Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Berlin. 2010. 301-312.
  • Stange R. Naturheilkunde und komplementäre Medizin in der heutigen Gesellschaft: Eine Bestandsaufnahme zu Relevanz und Akzeptanz. In: “Neue” Wege in der Medizin. Alternativmedizin – Fluch oder Segen? Becker R., Sertel S., Strassen-Rapp I.; Walburg I. (Hrsg.) Heidelberg. 2010. 35-50.
  • Stange R. Rahmenbedingungen naturheilkundlicher Aus-, Fort- und Weiterbildung. In: Lehrbuch Naturheilverfahren. Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Stuttgart. 2010. 13-21.
  • Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Ernährung und Fasten als Therapie. Berlin. 2010.
  • Uehleke B., Stange R. Harmlos oder gefährlich – eine kritische Analyse zur Arzneimittelsicherheit von Säureblockern (Teil 1). Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(3). 54-57.
  • Uehleke B., Stange R. Harmlos oder gefährlich – eine kritische Analyse zur Arzneimittelsicherheit von Säureblockern (Teil 2). Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(4). 61-64. Publikation 2
Ausbildung, Werdegang, Qualifikationen
Geburtsjahr 1961
Geburtsort Bad Waldsee

Ausbildung

2006 Habilitation im Fach Naturheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universitätsklinik Essen
1998 - 2005 Weiterbildungen Ernährungsmedizin, Physikalische Medizin, Balneologie, Akupunktur, Mind-Body Medizin
1989 - 1997 Weiterbildung Innere Medizin, internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin, und Kardiologie, Naturheilverfahren
1996 Facharzt für Innere Medizin
1994 Promotion Universität Bonn, Kardiologie. „magna cum laude“
1982 - 1989 Medizinstudium, Freie Universität Berlin und Ruhr Universität Bochum

Beruflicher Werdegang

seit Januar 2009 Chefarzt Abteilung Naturheilkunde Immanuel Krankenhaus Berlin und Stiftungsprofessur für Naturheilkunde der Charite Berlin und des Immanuel Krankenhauses Berlin
1999-2008 Leitender Oberarzt der Abteilung Innere Medizin; Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte, Lehrstuhl für Naturheilkunde der Universität Duisburg-Essen
1998-1999 Leitender Oberarzt der Dr. Köhler Parkkliniken Bad Elster, Fachkliniken für Naturheilverfahren
1993-1998 Assistenzarzt in der Abteilung Innere Medizin I, bereich Intensivmedizin und Kardiologie, Humboldt Klinikum Berlin, Funktionsarzt Kardiologe und Herzkatheterlabor
1992-1993 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Naturheilkunde der FU Berlin und der Abteilung für Innere Medizin V des Krankenhauses Moabit Berlin
1989-1992 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt in der Abteilung Innere Medizin I und Kardiologie, Humboldt Klinikum Berlin

Spezielle Fachqualifikation

1994-2006 Zusatzbezeichnung Homöopathie
Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
Zusatzbezeichnung Physikalische Medizin und Balneologie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin/ Rettungsmedizin
Diplom Akupunktur
Diplom Ernährungsmedizin
Mind-Body Medizin (Ausbildung Harvard Medical School)

Weiterbildungsbefugnisse

  • Innere Medizin 2 Jahre
  • Physikalische Medizin und Balneologie beantragt
  • Naturheilverfahren (mit Dr. Stange)
Ämter, Funktionen und Mitgliedschaften
  • Mitglied Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Mitglied Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin
  • Mitglied Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
  • Mitglied Deutsche Ärztegesellschaft für Ayurveda
  • Mitglied Gesellschaft für Erfahrungsheilkunde
  • Mitglied des Vorstandes der European Society for Complementary and Natural Medicine
  • Gründungsmitglied der European Society for Integrative Medicine
  • Mitglied des Vorstandes der Ärztegesellschaft für Heilfasten und Ernährung
  • Mitglied Initiativkreis Dialogforum für Pluralismus in der Medizin an der Bundesärztekammer
  • Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde
  • Mitglied des Vorstandes der Hufelandgesellschaft
  • Mitglied des Vorstandes von Natur und Medizin
  • Mitglied Berufsverband der Ärzte für Naturheilverfahren
  • Mitglied des Vorstandes der Karl und Veronica Carstens Stiftung
  • Mitglied des Vorstandes der Deutsch Stiftung
  • Visiting Professor Universität Guanzhou, China
Publikationsauswahl
  • Michalsen A. Wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis in der Mind-Body Medicine. In: Dobos G., Paul A. Mind-Body-Medizin. München. 2011.
  • Michalsen A., Kessler C. Multimodale Therapie depressiver Störungen mit Naturheilkunde und Komplementärmedizin. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(4): 14-19.
  • Michalsen A. Die naturheilkundliche Behandlung der Depression. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(3): 31-38.
  • Michalsen A. Klinische Naturheilkunde in Berlin: Stand und Perspektiven. Jahrbuch 14 der Karl- und Veronica Carstens Stiftung. Essen. 2010.
  • Michalsen A. Therapie der Herz-Kreislauferkrankungen. In: Kraft K., Stange R. Naturheilverfahren. Stuttgart. 2010.
  • Michalsen A., Bock S., Lüdtke R., Rampp T., Bäcker M., Bachmann J., Langhorst J., Musial F., Dobos G. Effects of traditional cupping therapy in patients with carpal tunnel syndrome. A randomized controlled trial. Journal of Pain. 2009. 10:601-608. Epub 2009 Apr 19.
  • Michalsen A., Lüdtke R., Cesur O., Afra D., Musial F., Baecker M., Fink M., Dobos G. Effectiveness of Leech Therapy in Women with Symptomatic Arthrosis of the First Carpometacarpal Joint. A Randomized Controlled Trial. Pain. 2008. 137(2):452-459. Epub 2008 Apr 14.
  • Michalsen A. Blutegeltherapie bei Arthrosen – Stand der Evidenz und Perspektiven. Jahrbuch 12 der Karl- und Veronica Carstens Stiftung. Essen. 2006: 25-34.
  • Michalsen A., Roth M. (Hrsg.) Handbuch der Blutegeltherapie. Stuttgart. 2006.
  • Michalsen A. Zur Indikation von klassischen Naturheilverfahren in der supportiven Betreuung Krebskranker. In: Matthiessen P. Krebskranke. Therapiefindung und Lebensbegleitung. Frankfurt am Main. 2003.
  • Michalsen A., Weidenhammer W., Melchart D., Langhorst J., Saha J., Dobos G. Kurzzeitiges therapeutisches Fasten in der Behandlung von chronischen Schmerz- und Erschöpfungssyndromen – Verträglichkeit und Nebenwirkungen mit und ohne Mineralstoffergänzung. Forschende Komplementärmedizin und klassische Naturheilkunde. 2002. 9(4): 221-227.

Dr. med. Rainer Stange

»Unser Wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean.«
Sir Isaac Newton (1643–1727)

Dr. med Rainer Stange ist Internist und Experte für Naturheilverfahren und physikalische Therapie. Außerdem ist er Diplom-Physiker. Er arbeitet bereits seit 1984 als Arzt im Bereich Naturheilkunde, seit 2001 gehört er der Abteilung Naturheilkunde des Immanuel Krankenhauses Berlin an, seit 2009 als Leitender Arzt. Er ist auch im Rahmen der Hochschulambulanz am Standort Wannsee tätig und forscht am Immanuel Krankenhaus Berlin im Rahmen der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

 
 
 
Ausbildung, Werdegang, Qualifikationen
Geburtsjahr 1949

Ausbildung

Facharztausbildung
Promotion
1975-1981 Studium der Human-Medizin an der Freien Universität Berlin)
1968 -1975 Studium der Physik mit Studienschwerpunkt Medizinische Physik, Abschluss mit Diplom, Freie Universität Berlin

Beruflicher Werdegang

seit 2009 Leitender Arzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin nach Besetzung einer Stiftungs-Professur für klinische Naturheilkunde
seit 2003 Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin
2001-2003 Oberarzt der Abteilung für Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin
1998-2000 Chefarzt der Bio-Klinik, Klinik für komplementäre Onkologie und Immuntherapie im Gesundheitspark Beelitz-Heilstätten/Brandenburg
1994-2001 Oberarzt der III. Inneren Abteilung - Naturheilweisen und Frührehabilitation - im Krankenhaus Moabit in Berlin-Tiergarten, Klinische Abteilung des Lehrstuhls für Naturheilkunde
1992 Klinische Tätigkeit in der Intensivmedizin
1989-1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am neugegründeten Lehrstuhl für Naturheilkunde des Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
1989-1990 Klinische Tätigkeit in der Infektiologie
1984 Klinische Tätigkeit in der Naturheilkunde
1983-1984 Klinische Tätigkeit in der Radiologie
1982 Wissenschaftlicher Redakteur für einen Arzneimittel-Fachinformationsdienst

Spezielle Fachqualifikation

Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

Weiterbildungsbefugnisse

  • Naturheilverfahren
Ämter, Funktionen und Mitgliedschaften
  • seit 2010 Vorstand des Netzwerks Ganzheitsmedizin Berlin e.V.
  • seit 2010 Vizepräsident der Gesellschaft für Phytotherapie e.V.
  • 2000 - 2006 Vorstandsmitglied (Schatzmeister) der Europäischen Gesellschaft für Naturheilkunde und Komplementärmedizin (ESCNM)
  • seit 1997 2. Vorsitzender der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e.V. Überlingen/Bodensee
  • seit 1992 1. Vorsitzender der Ärztegesellschaft für Naturheilverfahren (Physiotherapie) Berlin-Brandenburg e.V.
Publikationsauswahl
  • Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Lehrbuch Naturheilverfahren. Stuttgart. 2010.
  • Dobos G. J., Deuse U., Stange R. Stationäre Therapie mit Naturheilverfahren. In: Lehrbuch Naturheilverfahren. Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Stuttgart. 2010. 42-51.
  • Leitzmann C., Stange R. Die Geschichte naturheilkundlicher Ernährungskonzepte. In: Ernährung und Fasten als Therapie. Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Berlin. 2010. 3-12.
  • Meier L., Stange R., Uehleke B. Heilerdeanwendungen – zurück zum Ursprung. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(6). 33-36.
  • Stange R. Chronisch entzündliche Erkrankungen. In: Ernährung und Fasten als Therapie. Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Berlin. 2010. 301-312.
  • Stange R. Naturheilkunde und komplementäre Medizin in der heutigen Gesellschaft: Eine Bestandsaufnahme zu Relevanz und Akzeptanz. In: “Neue” Wege in der Medizin. Alternativmedizin – Fluch oder Segen? Becker R., Sertel S., Strassen-Rapp I.; Walburg I. (Hrsg.) Heidelberg. 2010. 35-50.
  • Stange R. Rahmenbedingungen naturheilkundlicher Aus-, Fort- und Weiterbildung. In: Lehrbuch Naturheilverfahren. Kraft K., Stange R. (Hrsg.) Stuttgart. 2010. 13-21.
  • Stange R., Leitzmann C. (Hrsg.) Ernährung und Fasten als Therapie. Berlin. 2010.
  • Uehleke B., Stange R. Harmlos oder gefährlich – eine kritische Analyse zur Arzneimittelsicherheit von Säureblockern (Teil 1). Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(3). 54-57.
  • Uehleke B., Stange R. Harmlos oder gefährlich – eine kritische Analyse zur Arzneimittelsicherheit von Säureblockern (Teil 2). Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2010. 2(4). 61-64. Publikation 2

Dr. med. Christian Kessler

»Sei Dir selbst eine Insel.«
(Siddharta Gautama)

Dr. med. Christian Kessler ist seit 2009 in der Abteilung für Naturheilkunde tätig: Seit 2013 als Oberarzt für Forschungskoordination und Projektmanagement, zuvor bereits als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Naturheilkunde und der Hochschulambulanz für Naturheilkunde. 

Dr. med. Christian Kessler forscht am Immanuel Krankenhaus Berlin im Rahmen der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin. Er ist Experte für Traditionelle Indische Medizin und Ayurveda sowie studierter Indologe (M.A.).

Er empfindet die Arbeit mit Ayurveda als sehr positiv, weil dieses uralte Heilsystem über die Behandlung von einzelnen Diagnosen und Krankheiten hinausgeht, indem es auf allen Ebenen der Existenz auch ausdrücklich Gesunderhaltung bzw. Gesundwerdung in den Vordergrund stellt. Dadurch ist es wiederum hochmodern und im besten Sinne von Prävention und Gesundheitsförderung für alle sehr effektiv nutzbar.

Ziel seiner Arbeit ist es, die Patienten über die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Selbstfürsorge als therapeutische Partner in ihre eigenen Heilungsprozesse aktiv mit einzubeziehen.

 
 
 


Miriam Rösner

Study Nurse (Studienschwester)

Miriam Rösner arbeitet seit 2014 als Studienschwester im Forschungsbereich im Rahmen der Stiftungsprofessur für Klinische Naturheilkunde der Charité Universitätsmedizin Berlin am Immanuel Krankenhaus Berlin und unterstützt das Team bei der Organisation und Durchführung der Studienvisiten. Frau Rösner ist Ansprechpartnerin für alle Interessentinnen und Interessenten, die sich für die Teilnahme naturheilkundlichen Studien bewerben möchten.

 


Dr. Chenying Li

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin
 

Nicola Mertens

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Naturheilkunde

Nicola Mertens unterstützt als Wissenschaftliche Mitarbeiterin die Abteilung für Naturheilkunde im Bereich Projektmanagement. Weiterhin organisiert sie für die Abteilung Naturheilkunde medizinische Kongresse wie das AyurVision Symposium, den VegMed-Kongress für vegetarische Ernährung und Medizin und Events wie die Ayurveda-Kochkurse.

 

Michaela Spoo

Ärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links